Du bist hier: FACHBEREICHE » ICH SUCHE RAT » Recht » Mein gutes Recht

Mein gutes Recht

Mit 14 Jahren gilt man offiziell als „Jugendlicher“. Aus dieser Tatsache ergeben sich verschiedene Rechte und Pflichten. Mit 16 Jahren hat man als Jugendlicher schon mehr Rechte als davor, unterliegt aber trotzdem noch den Beschränkungen nach dem Jugendschutzgesetz. Die Volljährigkeit tritt mit der Vollendung des 18. Lebensjahres ein (§ 2 BGB). Es entfallen alle auf der Minderjährigkeit beruhenden Rechtsbeschränkungen, das heißt man besitzt alle Rechte und Pflichten, die Erwachsene haben. Die Eltern sind nicht mehr gesetzliche Vertreter.

Strafmündigkeit

Das bedeutet, ein Jugendlicher muss sich für seine Taten vor Gericht verantworten. Erwachsene ab 18 Jahren sind für ihr Handeln voll verantwortlich und voll strafmündig. Bis zum 21. Lebensjahr gilt man als Heranwachsender, das bedeutet, der Betroffene kann unter entsprechenden Umständen noch nach dem Jugendstrafrecht behandelt wird. Entscheidend dafür ist die persönliche Reife.

Alkohol und Zigaretten

Beim Rauchen in der Öffentlichkeit und dem Kauf von Tabakwaren heißt es allgemein: unter 18 Jahren nicht erlaubt! Alkohol unter 16 Jahren ist ebenfalls nicht erlaubt. Bier, Wein und ähnliche Getränke dürfen an über 16-Jährige ausgeschenkt werden. Nicht aber: Branntwein oder branntweinhaltige Getränke und Lebensmittel!

Besuch von Discos, Tanzen gehen

Einem Jugendlichen unter 16 ist der Zutritt in Discos nicht gestattet, Ausnahme: Wird die Veranstaltung von einem anerkannten Träger der Jugendhilfe, z.B. einem Jugendhaus durchgeführt, dann können Kinder bis 22 Uhr und Jugendliche unter 16 Jahren bis 24 Uhr weitertanzen. Jugendliche
zwischen 16 und 18 Jahren können bis 24 Uhr in Discos bleiben. In Begleitung eines Erziehungsberechtigten, damit ist in der Regel ein Elternteil gemeint, gelten diese Bestimmungen
nicht, d.h. der Jugendliche kann mit ihm überall hingehen.

Ins Kino gehen

Kinofilme sind verschiedenen Altersgruppen zugeordnet und dementsprechend freigegeben. Das heißt, Jugendliche können sich nur einen Film im Kino anschauen, wenn er für deren jeweilige Altersgruppe freigegeben ist. Für alle Altersgruppen gilt bei entsprechender Freigabe: Zusammen mit einem
Erziehungsberechtigten können zu jeder Tageszeit Filme angeschaut werden. Ohne einen Erziehungsberechtigten darf ein Jugendlicher lediglich Filme anschauen, die um 22.00 Uhr, bzw. um 24.00 Uhr enden.

Spielhallen und Glücksspiele

Jugendlichen unter 18 ist der Zutritt in Spielhallen nicht erlaubt. Kinder und Jugendliche dürfen nur auf Volksfesten, Jahrmärkten oder ähnlichem bei Spielen mit Gewinnmöglichkeiten mitmachen und das auch nur, wenn die Gewinne einen geringen Wert haben.

DVDs, Videos und Spiele

Filme und Spiele unterliegen ebenfalls bestimmten Altersbeschränkungen. Das bedeutet, sie dürfen nur entsprechend der Freigabekennzeichnung ausgeliehen, gekauft bzw. angeschaut werden.

Piercings und Tätowierungen

Laut Strafgesetzbuch sind Tätowierungen und Piercings Körperverletzungen. Diese sind dann nicht strafbar, wenn sie freiwillig geschehen. Wenn man 18 ist, kann man alleine darüber entscheiden, was man mit seinem Körper anstellt. Unter 18 braucht man das Einverständnis der Erziehungsberechtigten.
Es sei denn, es gelingt einem, Behörden und das Piercing- bzw. Tattoostudio davon zu überzeugen, dass man reif genug für diese Entscheidung ist. Das ist aber nicht so einfach. Überzeugungsarbeit bei den Eltern könnte daher effektiver sein.

Wahlrecht

Ein Erwachsener ab 18 Jahren hat das aktive und passive Wahlrecht, das heißt er kann selbst wählen und gewählt werden beispielsweise in den Gemeinderat. Sollte man am Wahltag nicht vor Ort oder verhindert sein, kann Briefwahl beantragt werden.

In Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein kann bereits ab 16 Jahren gewählt werden. In Bremen, Hamburg und Brandenburg können 16-jährige bei der Landtagswahl ebenfalls wählen gehen.

Seit 06. November 2012 dürfen auch in Baden-Württemberg Jugendliche ab 16 Jahren bei den Kommunalwahlen wählen gehen. Am 25. Mai 2014 findet die erste Kommunalwahl für Jugendliche ab 16 Jahren statt.

Führerschein

Mit 16 kann man den Mofaführerschein machen, mit 18 den Autoführerschein und noch viele mehr. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, schon mit 17 den Führerschein für begleitetes Fahren zu machen. Das bedeutet, dass nach bestandener Prüfung zugelassene Begleitpersonen in den Führerschein eingetragen werden, mit denen zusammen man dann Autofahren darf. Nähere Infos dazu bekommt man direkt bei den Fahrschulen.

Jugendschutz

Die Beschränkungen nach dem Jugendschutzgesetz entfallen komplett mit Beginn der Volljährigkeit. Man kann also jeglichen hochprozentigen Alkohol kaufen und in der Öffentlichkeit trinken, Tanzveranstaltungen, Discos und Varieté unbeschränkt besuchen und in jede Videothek, Nachtbar und in jeden Kinofilm gehen.

Unter folgendem Link gibt es das komplette Jugendschutzgesetz zum Download, weiterführende Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte und viel Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema Jugendschutz:
www.jugendschutzaktiv.de

Unter www.gerechte-sache.de informiert dich das Bundesjustizministerium über viele Themen aus deinem Alltag. Im Bereich "Fragen und Antworten" bekommst du fundierte Tipps zum Beispiel zu deiner Freizeit, deinem Leben in der Familie und deinen Sachen. Und im Bereich "Tat und Rat" wird immer wieder über neue Schwerpunktthemen berichtet.


Fotonachweis:
"Miss X" / www.photocase.com

Übertrage dein Votum...
Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet. Sei der Erste, der hier bewertet!
Klicke auf die Symbole, um diesen Artikel zu bewerten - 1 (schlecht) bis 5 (sehr gut).

Hinweis:
Unser Datenbestand ist eine Liste von Anbietern zum gewählten Themenbereich. Die Liste bietet einen Überblick, ist aber weder vollständig, noch ist damit irgendeine Wertung oder gar besondere Empfehlung durch tipsntrips verbunden.
Auch können wir dafür nicht garantieren, dass diese Angebote für den beabsichtigten Zweck tatsächlich geeignet sind.

Die Daten werden zwar von uns regelmäßig überprüft, es lässt sich aber nicht ausschließen, dass einzelne Anbieter nicht mehr existieren oder die Links ungültig geworden sind. In diesen Fällen freuen wir uns über Rückmeldung.

Zum Impressum.
Drehtag bei tipsntrips

Heute dreht StuggiTV bei tipsntrips die nächsten Sendungen für "Darf ... mehr »

Termine

Die anonyme und kostenfreie Sprechstunde findet jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat von 18.00 bis 19.00 Uhr weitere Informationen findest du hier.

Tipps

Meine Rechte? Auch die Jungen Seiten informieren zum Thema Recht ... mehr »

Layout based on YAML