MY MEDIA

Medien sind aus den Lebensentwürfen der Jugendlichen nicht mehr wegzudenken.
Ob im privaten oder im Lernbereich, beim Wissenserwerb oder bei der Freizeitgestaltung, Medien gehören einfach in jeder Lebenslage dazu.

Dadurch entstehen aber nicht nur eine Vielzahl an Möglichkeiten für Jugendliche, sich selber weiter zu entwickeln. Die Vielzahl der Medien und das Internet können auch ein Risiko darstellen und in manchen Bereichen gefährlich werden: In vielen rechtlich Bereichen, in der multimedialen Selbstdarstellung, der eigenen Persönlichkeitentwicklung und auch aufgrund des Suchtpotential ist Vorsicht geboten.

Weitere Infos und Studien zum Thema

JIM-Studie & KIM-Studie: Untersuchung über den Gebrauch und die Nutzung der verschiedenen Medien bei Kinder und Jugendlichen:
www.mpfs.de/jim
www.mpfs.de/kim

ARD/ZDF-Online-Studie:
Die Entwicklung der Internet-Nutzung in Deutschland und der Umgang der Nutzer mit den Angeboten:
www.ard-zdf-onlinestudie.de


Studie der Hans-Bredow-Instituts
Von der Universität Hamburg; 2007 veröffentlicher Bericht über Jugendschutzsysteme im Bereich Video- und Onlinespiele:
www.hans-bredow-institut.de

Konvergenzstudie des JFF

"Web 2.0 als Rahmen für Selbstdarstellung und Vernetzung von Jugendlichen":
www.jff.de

Interessante Links zum Thema:

www.klicksafe.de
www.netzdurchblick.de
www.medianezz.de


Fotonachweis:
"linsenmonster" / photocase.de

klicksafe Video-Reihe: "Truth be told"

Die neue Online-Videoreihe TRUTH BE TOLD sorgt im Netz für Aufsehen. ... mehr »

tipsntrips print

Viele weitere Infos zum Thema gibt es in unseren Infofoldern.
www.tipsntrips.de/folder