Du bist hier: FACHBEREICHE » ICH MACH MIT! » Europäische Union » Erasmus+ » Erasmus+ Berufsbildung

Erasmus+ Berufsbildung

Bist du in einer Ausbildung und würdest gerne ein Abschnitt davon im Ausland absolvieren? Dann ist Erasmus+ Berufsbildung genau das Richtige für dich. Erasmus+ Berufsbildung fördert Auslandsaufenthalte in verschiedenen europäischen Ländern und unterstützt Organisationen, die alles was in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung anfällt betreuen.

Wer?

Bei einem von Erasmus+ Berufsbildung unterstützten Programm kannst du dich bewerben, wenn du Auszubildende_r, Berufsschüler_in oder Berufsfachschüler_in bist oder wenn du eine Weiterbildung (z.B. zum Meister_in, zum staatlich geprüften Techniker_in, usw.) machst. Außerdem kannst du dich auch bewerben, wenn du eine dieser Schularten bereits abgeschlossen hast. Dein Abschluss darf jedoch nicht länger als 12 Monate zurück liegen. Zudem kannst du dich auch in einer  Berufsvorbereitung für ein Erasmus+ Berufsbildung Projekt bewerben, wenn die Berufsvorbereitung auf eine anschließende Berufsausbildung angerechnet werden kann.

Was?

Erasmus+ Berufsbildung fördert sogenannte Mobilitätsprojekte. Solche Projekte sind organisierte Lernaufenthalte im europäischen Ausland und können unterschiedlich gestaltet werden. So kannst du zum Beispiel ein berufliches Praktikum, ein Ausbildungsabschnitt oder eine ganze Weiterbildung im Ausland absolvieren. Dein Auslandsaufenthalt kann eine Dauer von 2 Wochen bis 12 Monate haben. Zuschüsse kannst du (bei einem Aufenthalt länger, der als ein Monat ist) für Fahrtkosten, den Aufenthalt im Gastland, für eine Begleitperson bei besonderen Bedarfen sowie für eine sprachliche Vorbereitung bekommen.

Wo?

Für die Koordination der Mobilitätsprojekte ist die Nationale Agentur im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zuständig. Auf ihrer Website findest du allgemeine Informationen zu Erasmus+ Berufsbildung:
www.na-bibb.de/erasmus_berufsbildung.html

Organisiert und angeboten  werden die Auslandsaufenthalte jedoch von den Einrichtungen der beruflichen Aus- und Weiterbildung wie zum Beispiel Unternehmen, Kammern oder beruflichen Schulen. Diese sind auch deine direkten Ansprechpartner_innen. Sie können dir alle weiteren Fragen beantworten und nehmen deine Bewerbung entgegen.

Hilfreiche Links

Fotonachweis:
"Alzbeta Vazna" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz (by-nc)
http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/deed.de

Übertrage dein Votum...
Dieser Artikel wurde bisher noch nicht bewertet. Sei der Erste, der hier bewertet!
Klicke auf die Symbole, um diesen Artikel zu bewerten - 1 (schlecht) bis 5 (sehr gut).

Hinweis:
Unser Datenbestand ist eine Liste von Anbietern zum gewählten Themenbereich. Die Liste bietet einen Überblick, ist aber weder vollständig, noch ist damit irgendeine Wertung oder gar besondere Empfehlung durch tipsntrips verbunden.
Auch können wir dafür nicht garantieren, dass diese Angebote für den beabsichtigten Zweck tatsächlich geeignet sind.

Die Daten werden zwar von uns regelmäßig überprüft, es lässt sich aber nicht ausschließen, dass einzelne Anbieter nicht mehr existieren oder die Links ungültig geworden sind. In diesen Fällen freuen wir uns über Rückmeldung.

Zum Impressum.
Filmprojekt "Ganz großes Kino"

Workshop für Jugendliche zum Thema Film vom 04. bis 08. September 2017 ... mehr »

Verwandte Themen

ICH MUSS WEG! Lust auf Ausland? Hier gibt's die Infos ... mehr »

tipsntrips print

Viele weitere Infos zum Thema gibt es in unseren Infofoldern.
www.tipsntrips.de/folder

Layout based on YAML